30 Jahre Metatop!

DLRG Ortsgruppe Idstein e.V.

November 2012 - Als Marketingunternehmen vermittelt Metatop nicht nur für klassische Sport- und Kulturvereine erfolgreich Sponsoren. Auch für die Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft im hessischen Idstein gewann Metatop eine Vielzahl Sponsoren, die die Lebensretter seit 2012 materiell und finanziell unterstützen und damit den langersehnten Wunsch - die Anschaffung eines PKW-Anhängers - ermöglichten. Seit August steht der Anhänger der DLRG Idstein rund um die Uhr zur Verfügung und wird für den Transport der Rettungsausrüstung und -geräte genutzt.

100 Jahre Schwimmausbildung und Wasserrettung in 2013

Die DLRG, ist mit über 1,1 Millionen Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Die Kernaufgabe des 1913 gegründeten Vereins sind die Schwimmausbildung, Aufklärung und der Wasserrettungsdienst. Damit bewahren die Lebensretter Menschen vor dem Ertrinken. Von 1950 bis zum Jahr 2011 hat die DLRG über 21 Millionen Schwimmprüfungen und über vier Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In über 2.000 örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland.

Mehr als 700 Mitglieder in der Ortsgruppe Idstein

Eine dieser örtlichen Gruppierungen, in denen die so wichtige Schwimmausbildung und die lebensrettenden Maßnahmen tagtäglich gelehrt und gelernt werden, ist DLRG Ortsgruppe Idstein. Als sich die Lebensretter in Idstein am 02. Juli 1969 gründeten, war deren heutiger Geschäftsführer Florian Frömel, der zusammen mit zwei Vorsitzenden, zwei technischen Leitern und einer Jugendvorsitzenden den ehrenamtlichen Vorstand bildet, noch längst nicht auf der Welt.

Mit seinen 28 Jahren hat Florian Frömel, der seit 2008 Geschäftsführer der Idsteiner Ortsgruppe ist, aber die jüngste Entwicklung miterlebt und mitgeprägt. "Nach der Fertigstellung des neuen Idsteiner Tournesol-Bades in 2010 und der damit einhergehenden Wiederaufnahme des Schwimm- und Trainingsbetriebes, zählt unsere Ortsgruppe rund 700 Mitglieder. Die knapp 400 Jugendlichen kommen aus Idstein und den Nachbargemeinden, bei den Erwachsenen ist der ein oder andere aber auch überregional zuhause", berichtet Florian Frömel.

"Mit unseren knapp 20 ehrenamtlichen Übungsleitern, Lehrscheininhabern oder Ausbildungshelfern bieten wir ein breites Angebot." Beginnend mit Anfängerschwimmen, Schwimmtraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Aquafitness, Schnorcheltauchen, Rettungsschwimmen, über Erste Hilfe Kurse, Sanitätsausbildung und Lehrerkurse bis hin zum Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz. Aufgrund der bestens ausgebildeten Lebensretter und der hervorragenden technischen Ausstattung sind die Idsteiner im Zuge des Wasserrettungsdienstes im Schwimmbad als Aufsichtsperson im Einsatz, unterstützen am benachbarten Rhein und Main ansässige DLRG-Gruppen oder sichern Motorbootrennen und Regatten.

Anhänger kommt in der Wasserrettung zum Einsatz

Speziell für die verantwortungsvollen Aufgaben im Wasserrettungsdienst kommt der neue Anhänger zum Einsatz. "Nachdem wir im Sommer 2010 unser "Großprojekt" mit der Beschaffung eines neuen Vereinsfahrzeuges u.a. zum Bootstransport erfolgreich abschließen konnten", schildert Florian Frömel, reifte der nächste Wunsch schnell heran. "Für den Transport des Equipments unseres Tauchtrupps, als Teil der in 2011 neu gegründeten Katastrophen-schutzeinheit des Rheingau-Taunus-Kreises, die beispielsweise bei Hochwasser oder zur Deichsicherung lebensrettende Hilfe leistet, war ein geschlossener Anhänger unabdingbar."

So folgte die Kontaktaufnahme von Metatop genau zum richtigen Zeitpunkt. Die ersten Telefonate fanden in 2011 statt. "Und kurz vor dem Jahreswechsel war die Sponsoringkampagne mit dem Ziel der Anschaffung und Unterhaltung eines mit Werbeanzeigen bedruckten Sponsorenanhängers in trockenen Tüchern." Mehr als 20 Firmen und Gewerbetreibende sorgen seit Sommer 2012 mit ihrer Unterstützung dafür, dass nicht nur der nächste Wunsch in Erfüllung ging, sondern auch, dass mit der großartigen Anzahl der Sponsoren mit dem Doppelachser ein weitaus größerer Anhänger finanziert werden konnte, als ursprünglich geplant. "Ein tolles Ergebnis für uns und seitdem können wir die Rettungsaufgaben noch flexibler gestalten", freut sich Geschäftsführer Frömel.

Vorbildliche Sponsorenbindung durch die DLRG

Wie groß die Verbunden- und Vertrautheit der Sponsoren zur DLRG Ortsgruppe und zur Sponsoringkampagne mit Metatop ist, belegt die feierliche Übergabe des Anhängers. "Wir haben alle unsere neuen Sponsoren eingeladen und über die Hälfte unserer Gönner und Unterstützer waren persönlich dabei", erinnert sich Florian Frömel.

Wie bei allen anderen Vereinen, für die Metatop im Zuge der Sponsorenvermittlung dieses Transportmittel bescherte, wird der Anhänger, wenn er nicht im Einsatz ist, werbewirksam in der Stadt aufgestellt "und regelmäßig einfach mal um 180 Grad gedreht, sodass unsere Sponsoren noch etwas mehr Präsenz im Idsteiner Stadtbild haben können." Sollte der Anhänger einmal nicht mit dem Vereinsfahrzeug der DLRG unterwegs sein, oder nicht an einem der gut frequentierten Aufstellorte zu sehen sein, dann liegt das vielleicht daran, "dass wir all unseren Unterstützern angeboten haben, den Anhänger selbst ausleihen zu können", beschreibt Florian Frömel ein ganz besonderes Angebot an seine Sponsoren.