30 Jahre Metatop!

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance beschreibt die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Der englische Begriff Work-Life-Balance bedeutet in der deutschen Sprache Arbeit, Leben und Ausgeglichenheit oder Gleichgewicht. Genauer betrachtet handelt es sich darum, die (bessere) Vereinbarkeit der beruflichen Leistungsfähigkeit sowie Anforderung und die private Lebenszufriedenheit miteinander in Einklang zu bringen. Dabei setzt jeder Mensch seine persönlichen Schwerpunkte: Die einen möchten nebst Beruf viel Zeit in der Paarbeziehung und im Familienleben mit ihren Kindern verbringen; andere engagieren sich bspw. (darüber hinaus) in ihrer Freizeit ehrenamtlich im Sport, im sozialen oder kulturellen Bereich.

Work-Life-Balance in der Vereinsarbeit

Menschen, die sich heutzutage ehrenamtlich im (Sport-) Verein engagieren, benötigen ein gewisses Maß an Zeit und Energie, um die ein oder andere Tätigkeit zu übernehmen und erledigen zu können. Und auch Frauen und Männer mit einem zeitintensiven Berufsleben wollen in "ihren" Vereinen nicht nur präsent sein, am Vereinsleben teilhaben und dazugehören, sondern auch mitarbeiten. Damit die Aufgabe im Ehrenamt nicht in völligen Stress ausartet (und sich im schlimmsten Fall negativ auf das Allgemeinbefinden, die Gesundheit und Motivation auswirkt), spielt auch in der Vereinsarbeit das Thema Work-Life-Balance eine immer stärker aufkommende Rolle.