30 Jahre Metatop!

Verband

Laut der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement und des Deutschen Verbände Forums gibt es rund 15.000 Verbände in der BRD. Diese organisieren Interessen und sind für das politische Gemeinwesen wichtig. Sie bündeln, unabhängig von Wahlterminen, gesellschaftliche Erwartungen an die Politik und entlasten politische Systeme. Ministerien greifen gerne auf Verbände zurück, da in diesen Fachwissen und Expertentum konzentriert vertreten ist. Heutzutage wird zwischen sechs Verbandssektoren unterschieden:

  • Wirtschaft und Arbeit
  • Soziales Leben und Gesundheit
  • Kultur, Bildung, Wissenschaft, Religion und Weltanschauung
  • Freizeit und Erholung
  • Politik
  • Umwelt

Die Konrad-Adenauer-Stiftung zählt Sportverbände dabei zum Sektor Freizeit und Erholung. Ein Sportverband ist ein Zusammenschluss mehrerer Vereine oder Verbände einzelner Sportarten. In Deutschland sind Sportverbände fachlich häufig auf eine Sportart beschränkt. Zu den sogenannten Sportfachverbänden zählt beispielsweise der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Platz eins der fünfzig mitgliederstärksten Sportfachverbände belegt der DFB. Dieser hatte im Jahr 2013 über sechs Millionen Mitglieder.